KERZENKRAFT

 

Sehr einfach und verständlich und doch von enormer Kraft ist das Symbol der Kerze. Je hektischer, automatisierter, unpersönlicher unsere Umwelt wird, desto stabiler erscheint uns die Kerze. Fest und stark steht sie auf ihrem Untergrund.

 

Der Docht in der Mitte  der Kerze erinnert uns an das Rückgrat des Menschen und an sein Durchhaltevermögen. Menschen mit Rückgrat bleiben auch dann aufrecht stehen, wenn es heiß zugeht! Sie vertreten ihre Meinung auch gegen Widerstand. Sie lassen den Kopf nicht hängen, haben einen gefestigten Charakter, beweisen Geradlinigkeit. Sie lassen sich vom Feuer der Liebe anstecken, übernehmen Verantwortung und werden so zum Licht für andere.

 

Das Licht der Kerze ist ruhig und klar. es  Es vermittelt das Gefühl der Geborgenheit und Sicherheit. Es erhellt das Gemüt und bringt das Herz in Schwingung. Es ist eine Quelle der Wärme, strahlt einen Zauber aus und verstärkt so die Energie unter den Anwesenden. Die Kraft der Kerzen entfaltet sich durch unsere Gedanken. Die Kerzenflamme bietet einen festen Anhaltspunkt, auf den sich die Konzentration richtet. Der Geist wird geweckt, durch die Ruhe und die Klarheit der Kerzenflamme beruhigen sich unsere Gedanken und sie werden langsamer. Aber auch das bloße intensive Fixieren der Kerze oder das in - die - Handnehmen der Kerze löst im Körper einen Prozess aus, der beruhigend wirkt. Durch das Visualisieren der Kerzen in ihrer Farbenpracht oder ihrer Verzierungen werden unsere Zellen aufgefüllt. Friede und Zufriedenheit stellen sich ein, eine positive Schwingung durchströmt den ganzen Körper. Es scheint, als ob die Kraft der Kerze auf die Zellen eine reinigende Wirkung ausübt. Stress, Unruhe und Hektik haben in diesem Augenblick keine Chance mehr.